Sozialraumbezug von Familienzentren

Familienzentren sollen sich an den Bedürfnissen von Eltern und ihren Kindern orientieren. Hierzu verfügen sie über ausreichende, aktuelle und qualitative Informationen über den Sozialraum und die Sozialstrukturen und entwickeln passgenaue und wohnortnahe Angebote. Insbesondere in Stadtteilen mit besonderen Unterstützungsbedarfen ist das Angebot der Familienzentren, in Kooperation mit anderen Diensten im Sozialraum, so zu gestalten, dass problembelastete Familien besser gefördert werden können. Der Sozialraumbezug ist ein grundlegendes Merkmal eines Familienzentrums. Zum einen erfordert das Ziel der Niederschwelligkeit ein Angebot von Leistungen in räumlicher Nähe zu den Wohnorten der Familie, zum anderen soll jedes Familienzentrum sein Angebot an dem besonderen Bedarf seines Umfeldes orientieren, sich mit der Situation in seinem Umfeld auseinandersetzen und sein Angebot anhand von qualitativen Informationen mit Unterstützung des örtlichen Jugendamtes planen.