Kooperation und Vernetzung

Familienzentren organisieren ein sozialräumliches Netzwerk, das Kinder und Familien umfassend fördert, unterstützt und begleitet. Deshalb ist es erforderlich, dass allen Beteiligten  otenzielle Kooperationspartner im Umfeld der Familienzentren und deren Angebote bekannt sind. Zur Durchführung von Angeboten und Veranstaltungen müssen Familienzentren auf Räumlichkeiten der Kindertageseinrichtung oder im unmittelbaren Umfeld zurückgreifen können. Auch hierfür können Kooperationen genutzt werden. In einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung werden Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten mit den jeweiligen Kooperationspartnern klar geregelt. Familienzentren bündeln für die Gestaltung ihrer Angebote die Kompetenzen und Ressourcen lokaler Kooperationspartner und sorgen für eine kooperative Entwicklung von Angeboten ebenso wie für eine verbindliche Regelung von Zuständigkeiten.

Jede Organisation hat zunächst ihren jeweiligen Kernauftrag im Blick und bewertet dann, inwiefern sich weitere Kooperationsbezüge lohnen und auch personell machbar sind. Manchmal zeigen sich bereits Unterschiede bei den Möglichkeiten und der Bereitschaft zur Kooperation bei den vorrangigen Partnern von Familienzentren wie z. B. Erziehungsberatungsstellen und amilienbildungsstätten. Hier können dann unterschiedliche Modelle der Kooperation, zum Teil mit Unterstützung der örtlichen Jugendämter, gefunden werden. Das Gütesiegel formuliert für den Bereich Kooperation und Organisation das Leitziel, dass Familienzentren für eine kooperative Entwicklung von Angeboten ebenso wie für eine verbindliche Regelung von Zuständigkeiten sorgen. Mit dem quantitativen Ausbau von Familienzentren wurde deutlich, dass die Familienzentren bei der Umsetzung ihrer Kooperationsbeziehungen z. B. mit Erziehungs- und Familienberatungsstellen oder Familienbildung zunehmend mehr auf die Wahrnehmung der Planungsverantwortung des öffentlichen Trägers der Jugendhilfe angewiesen sind, da die Angebote in der gesamten Kommune gut abgestimmt sein müssen.