Wie können Familienzentren Frauen beim Wiedereinstieg in den Beruf unterstützen?

Die Möglichkeiten, die Familienzentren haben, Frauen beim Wiedereinstieg in den Beruf zu unterstützen sind vielfältig. Welche Handlungsansätze gewählt werden, hängt von dem jeweiligen Profil und dem sozialen Umfeld des Familienzentrums ab. Die Praxis hat gezeigt, dass Familienzentren mit verlässlichen arbeitsmarkt-, gleichstellungs- und bildungspolitischen Partnerinnen und Partnern – am besten mit festen Ansprechpersonen -  eine qualitativ gute Lotsenfunktion übernehmen und damit den Wiedereinstieg in den Beruf entscheidend befördern können.

Verlässliche und flexible Betreuungszeiten und weitere Betreuungsangebote

Frauen sind in besonderem Maße in Dienstleistungsbranchen beschäftigt. Dies bedeutet oft Arbeitszeiten auch außerhalb der "klassischen" Öffnungszeiten von Kindertagesstätten. Familienzentren haben die Aufgabe, die Öffnungszeiten bedarfsgerecht zu gestalten. Zudem kennen sie, die Vermittlungsangebote von Tagespflegepersonen vor Ort  und ggf. ehrenamtlichen Betreuungskräften.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist mehr als gute Kinderbetreuung

Die Praxis in Familienzentren und Kitas zeigt, dass im direkten täglichen Kontakt mit den Eltern – vornehmlich den Müttern – neben den Fragen der Kinderbetreuung auch weitere Aspekte des Alltags der Familien besprochen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen genießen ein besonderes Vertrauen, auch zum Themenfeld der Berufsrückkehr. Um Frauen bei ihrem beruflichen Wiedereinstieg zu helfen, ist es wichtig, ihre Lebenssituation und ihre möglichen Schwierigkeiten zu kennen und einschätzen zu können. Der geschützte Rahmen der Elterngespräche, in denen in der Regel über die Entwicklungen der Kinder gesprochen wird, kann auch dazu genutzt werden, um die beruflichen Ziele und Wünsche zu erfragen. Die Potenziale, der persönliche und finanzielle Nutzen einer Erwerbstätigkeit können angesprochen werden, die Erzieherin und der Erzieher können dann – im Sinne der Lotsenfunktion – an kompetente Beratungsstellen verweisen.